Newsletter vom Evang. Bildungszentrum Hesselberg

Erscheinungsdatum: 27.05.2021

Liebe Freundinnen und Freunde des Evang. Bildungszentrums Hesselberg,
Wir starten wieder. Mit Freude beobachten wir seit Anfang Mai die Entwicklung der Inzidenzzahlen, auch im Landkreis Ansbach. Am 17. Mai hatte der Land-kreis Ansbach an fünf aufeinanderfolgenden Tagen den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 unterschritten. Und das bleibt sogar bis jetzt so. Damit wird auch in un-serem Haus wieder einiges möglich. So nehmen wir ab dem 28.05.21 den Se-minar- und Tagungsbetrieb wieder auf und begrüßen dann die ersten Gäste vor Ort. Unsere Verwaltung wird schon ab dem 25.05.21 wieder Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr erreichbar sein. Endlich…
Auch wenn noch einiges anders oder ungewohnt erscheinen mag und es Ein-schränkungen gibt: es kehrt wieder Leben in die Tagungsräume, Zimmer, ja insgesamt in unsere Häuser ein. Welche Regeln nun bei uns gelten, erfahren Sie auch in diesem Newsletter.
Wir sind froh, Tagungsgruppen, die sich etwa beruflich weiterbilden wollen, und Teilnehmenden an eigenen Se-minarangeboten wieder Übernachtung und Verpflegung anbieten zu dürfen. Deswegen wird der Außenbereich unseres eigentlich öffentlichen Cafés derzeit diesen Gästen vorbehalten bleiben. Wir sind überzeugt: Tagungs-gäste und Seminarteilnehmende sind froh, sich auch bei Mahlzeiten nach draußen zurückziehen zu können und sich in Pausen ihrer jeweiligen Veranstaltung in dem großen Außengelände bzw. eben auf dem Außenbereich des Cafés verteilen zu können. Das Café bleibt daher weiterhin komplett für die Öffentlichkeit geschlossen. Wir bitten um Verständnis. Wir wollen den Gästen, die sich hier auf unserem Gelände endlich wieder aufhalten dürfen, den Aufenthalt so angenehm wie un-ter den gegebenen Bedingungen möglich gestalten.
Doch noch wissen auch wir nicht, ob die Lage stabil bleibt. Die dieses Jahr ge-planten Altschülerjubiläen im Juli sagen wir somit ab. Die Ausstellung „Was bleibt.“, die wir zur Feier unseres 70-jährigen Bestehens bei uns vor Ort zeigen wollten, verschieben wir auf 2022. Dann werden auch die dazu begleitenden Veranstaltungen angeboten. Wir reihen uns hier ein in die große Schar an Ge-burtstagen oder Jubiläumsfeiern, die auf einen späteren Zeitpunkt verschoben wurden. Was kann so 2022 für ein fröhliches und besonderes Jahr werden.
In diesem Newsletter erwartet Sie:
1. Impuls zum Nachdenken
2. Pfingstmontag ohne Kirchentag
3. In Zeiten wie diesen: am EBZ geltende Hygieneregeln
4. Erste eigene Veranstaltungen
5. Gemeinsam sind wir stark: Ihre Spende als „Corona-Hilfe“
6. Pfarrer Karl-Heinz Lierler verstorben
7. Aktuelle Möglichkeiten, Tagungsräume am Hesselberg zu mieten
8. Ausblick
Bitte halten Sie sich auf unserer Homepage unter www.ebz-hesselberg.de auf dem Laufenden. Sollten die Inzi-denzzahlen die 100 wieder übersteigen, können wir nach den aktuellen Regelungen keine Erwachsenenbildungs-veranstaltungen mehr vor Ort durchführen. Hoffen wir, dass dieser Fall lange nicht eintritt. Wir tragen ja alle selbst dazu bei, die Inzidenzzahlen niedrig zu halten.
Passen Sie weiterhin gut auf sich und Ihre Lieben auf. Und: Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.
Dr. Christine Marx
Im Namen des Teams des Evang. Bildungszentrum Hesselberg
Nach oben

1. Impuls zum Nachdenken
Ich wünsche dir
Flügel der Hoffnung,
die dich mit dem
Aufwind der Zuversicht
und der Wärme der Liebe
durch die schwierige Zeit tragen.
Mögen sie dich sanft
zur Landung bringen –
in einem lebenswerten
und liebenswerten
Leben “danach”.
Gerd Neubauer
Nach oben

2. Pfingstmontag ohne Kirchentag
Schon zum 2. Mal gab es am Pfingstmontag keinen Kirchentag auf unserem Gelände zu erleben. Die ungewohnte Ruhe müssen wir jedes Jahr aufs Neue erst verarbeiten. Immerhin konnte man dieses Jahr online wieder am Hessel-berg zu Gast sein. Sie haben davon nichts mitbekommen? Oder wollen den Gottesdienst nochmal verfolgen? Dann schauen Sie doch jetzt auf
youtube@bayernevangelisch .
Die liturgischen Teile des Gottesdienstes übernahmen Pfarrerin Henriette Gößner und Dekan Hermann Rummel. Die Predigt hielt Pfarrer Steve Ken-nedy Henkel.
Gehörlose finden den Kirchentags-Gottesdienst mit Gebärdendolmetschern/innen ebenso auf youtube@bayern-evangelisch. Kinder feierten parallel den Kinderkirchentag „Ein Fest mit Gott“, ebenfalls nachzusehen auf
youtube@bayernevangelisch.

3. In Zeiten wie diesen: am EBZ geltende Hygieneregeln
Bildung und Begegnung in Zeiten von Corona sind anders. Bitte beachten Sie in Ihrem und unserem Inte-resse die nun bei uns geltenden Hygieneregeln:
• Bitte zeigen Sie bei Anreise einen aktuellen negativen Corona-Test (nicht älter als 24 Stunden) vor. Sie haben das Testergebnis zu Hause vergessen oder hatten keine Ge-legenheit, einen Test durchzuführen? In einem solchen Fall können Sie bei uns unter Aufsicht einen Corona-Schnelltest durchführen. Sie sind vollständig Geimpft (d.h. Ihre letzte erforderliche Impfung liegt 14 Tage zurück) oder von Corona genesen? Dann zeigen Sie bitte ei-nen entsprechenden Nachweis vor.
• Bitte betreten Sie unsere Häuser, Treppenhäuser, Tagungs- sowie
Speise- und WC-Räume nur mit FFP2-Maske. Im Tagungsraum können Sie meist auf Ihren Plätzen die Maske abnehmen. Wenn Sie in Gruppen auf unserem Gelände unterwegs sind, brauchen Sie derzeit nur noch eine OP-Maske zu tragen. Wir bitten: behalten Sie möglichst die FFP2-Maske auf.
• Achten Sie auf die Beschilderung.
• Halten Sie Abstand zu anderen Personen, wo immer möglich mehr als 1,5 m.
• Fassen Sie möglichst wenig Kontaktflächen wie Türgriffe, Handläufe u.ä. an.
• Achten Sie auf ein häufiges Lüften der Räume sowie intensives, häufiges Händewaschen/Desinfizieren.
• Unsere Aufenthaltsräume, aber auch unsere Kapelle sind offen. Sie können sie gerne besuchen – bitte ach-ten Sie darauf, dass sich nicht zu viele Personen gleichzeitig in diesen Räumen aufhalten. Andachten für mehrere Gruppen bieten wir in der Kapelle allerdings noch nicht an.
• Schwimmbad, Sauna, Kickerraum, Kegelbahn und das Lädle bleiben leider noch bis auf weiteres geschlos-sen.
• Bitte beachten Sie im Vorfeld: Übernachtungen in Doppelzimmern ist nur noch Personen eines Haushalts oder Lebenspartnern möglich.
Und: auch wenn es schwerfällt: Sollten Sie sich krank fühlen, sagen Sie Ihre Teilnahme im Vorfeld ab und verzichten Sie auf einen Besuch. Das gilt natürlich auch, wenn Sie mit jemanden Kontakt hatten, dessen Tester-gebnis auf Corona positiv ausfiel…
Wenn Sie sich schon bei uns im Hause befinden und sich plötzlich krank fühlen: informieren Sie bitte Ihre/n Ta-gungsleiter/in und unsere diensthabende Hauswirtschaftsleiterin. Sie wird die weiteren Maßnahmen mit Ihnen besprechen.
Die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeitenden liegt uns sehr am Herzen. Wir sind auf Ihre Mitarbeit, Ihre Rücksichtnahme und Ihr Verständnis angewiesen. Um Sie und uns zu schützen, werden wir auf das Ein-halten der oben genannten Regeln achten.
P.S.: Wir testen gerade die Luca App. Machen auch Sie mit und lassen Sie es uns gemeinsam ausprobieren.

4. Erste eigene Veranstaltungen
Wir werden unseren Tagungsbetrieb langsam und schrittweise wieder hochfahren. Starten werden wir am 28.05.21 mit zwei „Gastgruppen“, also Gruppen, die unsere Räumlichkeiten mieten. Natürlich haben wir auch schon in den Blick genommen, welche unserer eigenen Veranstaltungen (also solche, die Sie in unserem Jahres-programm finden) wir unter den gegebenen Bedingungen anbieten können. Die nachfolgenden Veranstaltungen bekommen grünes Licht – auch von Seiten der beteiligten Referenten/innen. Sie können sich also nun wieder anmelden. Das gilt natürlich auch für die weiteren ab Juli geplanten Seminare. Schauen Sie doch einmal auf un-sere Homepage.
In der Bibel gefunden – Frauengeschichten von Eva bis Maria
18.06.21 (18.00 Uhr) – 20.06.21 (13.00 Uhr)
In vielen alt- und neutestamentlichen Geschichten spielen Frauen eine be-sondere Rolle. Sie sind in der Bibel im Alten Testament Mutter des Le-bens, Prophetin oder Königin, im Neuen Testament Mutter, Jüngerin oder Gemeindeleiterin. Doch nicht immer bekommen biblische Frauen in den Texten Respekt oder Anerkennung. Sie sind ganz „Kind ihrer Zeit“.
Die Teilnehmenden werden sich einigen biblischen Frauen mit verschie-denen reflektierenden und darstellenden Methoden nähern und herausar-beiten, welche Impulse sie für ihr Leben positiv und stärkend nutzen kön-nen.
Leitung: Pfarrerin Beatrix Kempe
Nähere Angaben unter: https://www.ebz-hesselberg.de/standard.php?pageID=6401&id=2173
Informations- und Erfahrungswochenende für Hochsensible
25.06.21 (14.30 Uhr) – 27.06.21 (13.00 Uhr)
An diesem Wochenende wird Raum sein, in der überschaubaren Gruppe von der eigenen Situation zu erzählen und sich mit Gleichbetroffenen aus-zutauschen. Am Samstag ist die Gruppe ganztags draußen unterwegs und kann neue Erfahrungen bei einer Esel-, Kräuter- bzw. Waldwanderung ma-chen. Damit übt man nicht nur bewusst Wahrnehmung und Kommunika-tion, sondern lernt auch, das Tempo zu verlangsamen.
Leitung: Pfarrerin Beatrix Kempe
Nähere Angaben unter: https://www.ebz-hesselberg.de/standard.php?pa-geID=6401&id=2219
Feldenkrais-Seminar „Bewusstheit durch Bewegung“ für Pflegekräfte und pflegende Angehörige
Sa, 26.06.21, 13.30 – 17.30 Uhr
In der Corona-Pandemie waren und sind Pflegekräfte, aber auch pfle-gende Angehörige besonders gefordert. Ihr Arbeitsalltag im Pflegebereich stellt hohe Anforderungen an sie, erfordert ständige Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse anderer. An diesem Nachmittag geht es nun einmal um den eigenen Körper, die eigene Befindlichkeit. Die achtsam und gezielt ausgeführten Bewegungen fördern die Wahrnehmung des Bewegungsver-haltens und bieten Gelegenheit, jenseits des Gewohnten körperliche Fä-higkeiten neu zu entdecken. Ziel ist es die körperlichen Bedürfnisse und dessen Grenzen besser wahrnehmen zu lernen, Stress und Spannungen zu lösen und eine verbesserte Beweglichkeit, Haltung und Koordination zu erlan-gen.
Leitung: Krankengymnastin und Feldenkrais-Pädagogin Birgit Holle
Nähere Angaben unter: https://www.ebz-hesselberg.de/standard.php?pageID=6401&id=2232
Auch ab Juli erwarten Sie interessante Veranstaltungen bei uns. Wir hoffen, diese wie vorgesehen durchführen zu können. Wenn Sie Fragen haben zögern Sie nicht und rufen Sie uns an.

5. Gemeinsam sind wir stark: Ihre Spende als „Corona-Hilfe“
Wie Sie sich denken können, bedeutet die Schließung unseres Tagungsbetriebs eine finanziell schwierige Zeit für unsere Einrichtung. Auch wir sind als Veranstalter und Durchführungsort auf die Seminareinnahmen angewiesen.
Falls es Ihnen möglich ist und Sie uns unterstützen wollen, freuen wir uns über Spenden (auch kleine Be-träge – oder die Seminargebühr -– sind willkommen) auf unser Konto bei der Sparkasse Ansbach,
IBAN: DE24 7655 0000 0570 1800 26, BIC: BYLADEM1ANS (Verwendungszweck: Corona-Hilfe).
Im Voraus herzlichen Dank für alle Unterstützung und Solidarität.

6. Pfarrer Karl-Heinz Lierler verstorben
Karl-Heinz Lierler war von 1954 – 1973 als pädagogischer Mitarbeiter bei unserer Einrichtung, der damaligen Volkshochschule Hesselberg, beschäftigt. Fast 20 Jahre – eine lange Zeit. Danach wurde er Pfarrer in Aufkir-chen. Doch die Verbindung zum Bildungszentrum Hesselberg ließ nie nach. Bis 2018, im Alter von 91 Jahren, kam er jedes Jahr mindestens an einem Tag im Juli zu uns auf den Hesselberg – zu unserem Altschülerjubiläum. Ein Anruf oder eine kurze Einladung genügten. Herr Lierler war zeitlebens ein Beispiel für unermüdlichen Einsatz, Glaubensstärke und Vertrauen zu Gott.
Wir danken ihm für die vielen gemeinsamen Erlebnisse und alle Verbundenheit zu unserer Einrichtung, den aktu-ellen und früheren Mitarbeitenden und den Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern. Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten und ihn nicht vergessen.
Pfarrer Christoph Seyler,
Leiter des Evang. Bildungszentrums Hesselberg
im Namen des Leitungskreises, des Erwachsenenbildungsteams sowie aller Mitarbeitenden

7. Aktuelle Möglichkeiten, Tagungsräume am Hesselberg zu mieten
Suchen Sie Räume für Ihre Veranstaltung? Möchten Sie ein Treffen Ihres Kirchenvorstandes oder ähnliches or-ganisieren? Folgende Termine können Sie bei uns noch buchen:
• 08.06. – 11.06.2021
• 14.06. – 18.06.2021
• 21.06. – 26.06.2021
• 26.07. – 28.07.2021
und mehr… Fragen Sie nach!
Auch unser Jugendhaus können Sie manchmal kurzfristig mieten.
Wir freuen uns über Ihre Anfragen. Hin und wieder sagen aufgrund der aktuellen Lage Gruppen oder Einzelgäste weiterhin bei uns ab – manchmal kurzfristig. Wenn Sie daher Interesse haben, unsere Räumlichkeiten zu mieten, fragen Sie nach. Vielleicht findet sich etwas zu Ihrem Wunschzeitpunkt. Oder wir suchen gemeinsam eine andere Lösung. Bitte sprechen Sie uns daher in jedem Fall an. Wir freuen uns auf Ihre Fragen.
Für Nachfragen, aber auch Buchungen erreichen Sie Waltraud Oberhauser oder Anita Spatz unter Telefon 09854/10-13 oder per mail unter w.oberhauser@ebz-hesselberg.de bzw. a.spatz@ebz-hesselberg.de

8. Ausblick
Der nächste Newsletter ist für Juli 2021 geplant. Wir freuen uns über Anregungen, Lob und Fragen. Nehmen Sie Kontakt auf mit Dr. Christine Marx <mailto:c.marx@ebz-hesselberg.de> .

Nächste Veranstaltungen

Vorabendgottesdienst am Samstag Pfr. Matthias Knoch
Gräfensteinberg: Kirche St. Martin
Gottesdienst Pfr. Matthias Knoch
Gräfensteinberg: Kirche St. Martin
Minigottesdienst
Gräfensteinberg: Kirche St. Martin

Aktuell

Ev.-Luth. Dekanat
Was ist das?

Verwaltende

Kirchenverwaltung

im dekanatsbüro

Aktuelles & Berichte

leer farblos

leer farblos

Untermenü-Überschrift

leer farblos

leer farblos

leer farblos

leer farblos

leer farblos

leer farblos

Begleitung & Seelsorge

Untermenü-Überschrift

Diakonie hilft

Kirchliche Medien

Untermenü-Überschrift

Infos & Hilfen im Netz

Untermenü-Überschrift

Untermenü-Überschrift

farblos