Ökumenische Friedensdekade 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Corona-Pandemie hat viele – teilweise bereits in Gewalt eskalierte – Konflikte in der Welt noch verschärft. Sei es im Nahen Osten, in der Ukraine oder in einigen Ländern Afrikas wie Mali oder Tschad. Aber auch die abnehmende Diskursfähigkeit sowie die offenbar sinkende Bereitschaft zu demokratischen Formen der Auseinandersetzung lassen sich als negative Folgen der Pandemie konstatieren. Gesellschaftliche Polarisierung, zunehmende Intoleranz und der Zuwachs an sozialer Ungerechtigkeit sind auch bei uns in Deutschland unübersehbar

Unter dem Motto „REICHWEITE FRIEDEN“ möchte die Ökumenische FriedensDekade im Zeitraum vom 7. -17. November Zeichen des Friedens setzen. Denn Friedensarbeit zielt auf die Prävention von Gewalt, auf die Förderung einer Kultur des Friedens und auf die Ermutigung zum Friedensengagement. So werben wir für eine Erinnerungs- und Versöhnungsarbeit, um aus (negativen) historischen Erfahrungen friedenspolitische Lehren und Konsequenzen ziehen zu können – durch Aktivitäten gegen Rassismus, Antisemitismus und Aufrüstung.

Unsere Hoffnung ist groß, dass es in diesem Herbst möglich ist, endlich wieder die umfangreichen Arbeits- und Aktionsmaterialien vor Ort in Gemeinden, auf Veranstaltungen und bei öffentlichen Aktionen einsetzen zu können. Gottesdienste mit Gesang und ohne Masken? Veranstaltungen in Verbindung mit direkter Begegnung und nicht mehr nur „digital“? Das wünschen wir uns und Ihnen, verbunden mit der Hoffnung, dass durch das Jahresmotto „REICHWEITE FRIEDEN“ das Friedensthema wieder stärkere Aufmerksamkeit erhält.

Wir freuen uns, wenn auch in diesem Jahr das von uns erstellte Materialangebot von Ihnen genutzt wird, für die Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen, die Gestaltung von Gottesdiensten und Friedensgebeten, von Einkehrtagen oder für den Einsatz in der Kinder- und Jugendarbeit und dem Schulunterricht.

Unser Liederbuch „100 Friedenslieder“, das wir im vergangenen Jahr zum 40-jährigen Jubiläum der FriedensDekade erstellt hatten, wurde reichhaltig bestellt und angefordert. Ein gemeinsames Singen aus dem Liederbuch war den meisten allerdings Corona-bedingt verwehrt. Wir wünschen uns und Ihnen, dass ein solcher gemeinsamer Gesang für den Frieden in der zweiten Jahreshälfte wieder möglich wird.

Welche Materialien wir für Sie in diesem Jahr zusammengestellt haben, entnehmen Sie bitte der beiliegenden pdf-Datei.  Einfach das Formular öffnen, ausfüllen und über den Versandbutton unten rechts direkt über Ihr E-Mail-Konto verschicken.

Oder Sie nutzen die Bestellmöglichkeit über unsere Internetseite (www.friedensdekade.de). Dort finden Sie auch einige erste Impulstexte, die sich mit dem Motto „REICHWEITE FRIEDEN“ beschäftigen.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen die diesjährige Ökumenische FriedensDekade zu gestalten. In diesem Sinne grüßt Sie herzlich

Jan Gildemeister
(Vorsitzender des Ökumenischen FriedensDekade e. V.)

Bitte beachten Sie: Sollten Sie bereits zu den Abonnent*innen unseres Gesamtpaketes gehören, so geht Ihnen das vollständige Material automatisch in der ersten Julihälfte zu.

****************************

Ökumenische FriedensDekade e.V.

Beller Weg 6

56290 Buch/Hunsrück

Telefon 06762.401420

weitere Infos unter: www.friedensdekade.de

Nächste Veranstaltungen

Vorabendgottesdienst am Samstag Pfr. Matthias Knoch
Gräfensteinberg: Kirche St. Martin
Gottesdienst Pfr. Matthias Knoch
Gräfensteinberg: Kirche St. Martin
Minigottesdienst
Gräfensteinberg: Kirche St. Martin

Aktuell

Ev.-Luth. Dekanat
Was ist das?

Verwaltende

Kirchenverwaltung

im dekanatsbüro

Aktuelles & Berichte

leer farblos

leer farblos

Untermenü-Überschrift

leer farblos

leer farblos

leer farblos

leer farblos

leer farblos

leer farblos

Begleitung & Seelsorge

Untermenü-Überschrift

Diakonie hilft

Kirchliche Medien

Untermenü-Überschrift

Infos & Hilfen im Netz

Untermenü-Überschrift

Untermenü-Überschrift

farblos