Die Hochzeit

Gedanken, Worte zur Ehe

Wenn zwei sich trauen und „Ja“ zueinander sagen!

Vieles schwingt bei diesem Schritt mit:
– die Dankbarkeit sich gefunden zu haben,
– der Wunsch, Gott möge den gemeinsamen Weg begleiten,
– die Hoffnung, dass das Miteinander gelingen möge,
– der Glaube an die helfende und heilende Macht der Liebe Gottes,
– der Wille und der ehrliche Entschluss miteinander durch Höhen und Tiefen des Lebens zu gehen…

Der Apostel Paulus schreibt im Brief an die
Kolosser 3, 12-17, dass wir von Gott erwählt, ja auserwählt sind für ein Fest ohne Ende:

„Gott hat euch zu seinen Heiligen und Geliebten erwählt. Nun soll euer Leben ein Fest sein: Kleidet euch königlich. Euer Festgewand sei Barmherzigkeit,  Freundlichkeit, Bescheidenheit, Achtsamkeit und Geduld. Haltet es miteinander aus und verzeiht einander, wenn ihr euch gegenseitig Vorwürfe zu machen habt.  Christus hat euch verziehen. Tut es nun auch gegenseitig. Über all das zieht die Liebe an, die den Schmuck vollendet wie ein schönes Band. In euren Herzen regiere der Friede Christi.
Denn er will, dass ihr in eurer Gemeinschaft eins seid. Er will, dass ihr dankbar seid.  Lasst das Wort Christi zwischen euch hin und her gehen und behaltet davon einen Reichtum an Weisheit. Helft einander, es zu verstehen und Freude daran zu haben. Singt Psalmen und geistliche Lieder und preist Gott in euren Herzen für seine Freundlichkeit. Alles, was ihr tut in Worten und Werken, das tut so, dass dem Herrn Jesus damit gedient wird. Dankt dem Vater, indem ihr ihn, den Herrn, rühmt.“

 

Vorbereitung der Hochzeit

Damit die Hochzeit gelingt und ein Fest des Segens und der Freude wird, gilt es doch einiges zu klären:

Bitte stimmen Sie rechtzeitig mit allen Beteiligten  (Pfarramt, Standesamt, Gaststätte,  Angehörigen…) den Hochzeitstermin ab, bevor Sie ihn  festlegen,vereinbaren Sie ein Traugespräch zur  persönlichen und organisatorischen Vorbereitung, bringen Sie dazu Ihre Tauf- und Konfirmationsurkunde mit, wenn Sie eine ökumenische Trauung wünschen, Ihren Wohnort wo anders haben, einen befreundeten Pfarrer/-in, Organist/-in mitbringen usw. bitte dies mit den zuständigen Pfarrämtern abklären…

Dies sind nur einige wichtige Punkte die geklärt werden müssen. Alles andere erfahren Sie beim Traugespräch.

 

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das zuständige Pfarramt.

Wo finden wir den passenden Trauspruch?
Neben der persönlichen Bibellektüre hilft das Internetportal www.trauspruch.de weiter.

Nächste Veranstaltungen

Vorabendgottesdienst am Samstag Pfr. Matthias Knoch
Gräfensteinberg: Kirche St. Martin
Gottesdienst Pfr. Matthias Knoch
Gräfensteinberg: Kirche St. Martin
Gottesdienste mit der Schäferwagenkirche am Kreuzhügel bei Muhr am See
Muhr am See: Kreuzhügel am Altmühlsee (bei der Vogelinsel)

Aktuell

Ev.-Luth. Dekanat
Was ist das?

Verwaltende

Kirchenverwaltung

im dekanatsbüro

Aktuelles & Berichte

leer farblos

leer farblos

Untermenü-Überschrift

leer farblos

leer farblos

leer farblos

leer farblos

leer farblos

leer farblos

Begleitung & Seelsorge

Untermenü-Überschrift

Diakonie hilft

Kirchliche Medien

Untermenü-Überschrift

Infos & Hilfen im Netz

Untermenü-Überschrift

Untermenü-Überschrift

farblos