Die Konfirmation

Der Weg zur Konfirmation

Auf die Konfirmation bereiten sich die Jugendlichen in 2 Halbjahreskursen, durch die Teilnahme an den Gottesdiensten,  an kleineren Aktivitäten und Diensten im Gemeindeleben und Wochenend-Freizeiten vor.

Der Präparanden- und Konfirmandenkurs beginnt jeweils mit dem Einführungs-gottesdienst Anfang Oktober. In der Folgetzeit werden bei einem Infoabend für die neuen Präparanden und Eltern alle wichtigen Dinge zum Kursverlauf und die Termine mitgeteilt, sowie die nötigen Absprachen getroffen.

Der Präparanden- und Konfirmandenkurs ist ein guter Ort, um Fragen nachzugehen, die jeden Menschen auf dem Weg zum Erwachsenwerden beschäftigen: Wer bin ich, wohin gehe ich, was trägt mich? Dazu kommt das Kennenlernen von Gemeinde und Kirche, Gesangbuch und Gottesdienst, Glaube und Bibel, Perlen christlichen Glaubens usw.

Jugendliche, die nicht getauft sind, können am Kurs teilnehmen. Sie werden dann in einem feierlichen Rahmen vor der Konfirmation getauft. Wenn Sie Fragen zur Konfirmation haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Kirchengemeinde.

 

Konfirmation – das „Ja-Wort“ zur Taufe

Es ist ein andächtiger Moment, wenn die Jugendlichen jetzt selbst bestätigen, was damals ihre Eltern und Paten für sie versprochen haben, sie Gottes Segen und ein Bibelwort für ihren weiteren Lebensweg zugesprochen bekommen und, wie in unserer Gemeinde die Regel, zum ersten Mal das Abendmahl empfangen.

Das Wort Konfirmation kommt aus dem Lateinischen und meint so viel wie „Bestärkung, Bekräftigung“. Sie ist das Ja-Wort zur Taufe und wird bei uns am Weißen Sonntag gefeiert.

Für die Familie ist dieses Fest ein wichtiges Ereignis. Denn oft nach langer Zeit kommt die Verwandtschaft wieder einmal zusammen.

Es ist ein andächtiger Moment, wenn die Jugendlichen jetzt selbst bestätigen, was damals ihre Eltern und Paten für sie versprochen haben, sie Gottes Segen und ein Bibelwort für ihren weiteren Lebensweg zugesprochen bekommen und, wie in unserer Gemeinde die Regel, zum ersten Mal das Abendmahl empfangen.

Mit der Konfirmation werden die jungen Erwachsenen Mitglieder der Kirche mit Rechten und Pflichten. Sie bestätigen ihre Taufe, gehen zum Abendmahl, erfahren Segen und Anerkennung auf dem Weg zum Erwachsensein, können selbst Pate werden, den Kirchenvorstand mit wählen und in kirchlichen Angelegenheiten mitbestimmen.

Wie finde ich den passenden Konfirmationsspruch?
Neben der persönlichen Bibellektüre hilft das Internetpotal www.konfispruch.de weiter.

 

Nächste Veranstaltungen

Gottesdienst Pfr. Matthias Knoch
Gräfensteinberg: Kirche St. Martin
Erntedank-Festgottesdienst Pfr. Matthias Knoch
Gräfensteinberg: Kirche St. Martin
Gottesdienst Pfr. Matthias Knoch
Gräfensteinberg: Kirche St. Martin

Aktuell

Ev.-Luth. Dekanat
Was ist das?

Entscheider/innen

Verwalter/innen

Kirchenverwaltung

im dekanatsbüro

Zielgruoppen – Angebote

Jugendarbeit im Dekanat

Frauenarbeit

Menüpunkt

Menüpunkt

Freizeit und Tagungshäuser

Jugendhaus Brombachsee

Schwerpunktangebote

Ulauberkirche

Familienarbeit

Seelsorge in Heimen

Kirchenmusik

Aktuelles & Berichte

leer farblos

leer farblos

Untermenü-Überschrift

leer farblos

leer farblos

leer farblos

leer farblos

leer farblos

leer farblos

Sich treffen

farblos

Treffs Jugend

farblos

Musik machen

Treffs Erwachsene

farblos

farblos

Bücherei

farblos

Umweltmanagement

Stationen im Leben

farblos

farblos

farblos

farblos

Begleitung & Seelsorge

Untermenü-Überschrift

Diakonie hilft

Partnerschaften

Untermenü-Überschrift

farblos

Helfen & Spenden

Kirchliche Medien

Untermenü-Überschrift

Infos & Hilfen im Netz

Untermenü-Überschrift

Untermenü-Überschrift

farblos