Aktuell

Alle Berichte

Alle Termine

Leitungsgremien

Dekanatssynode

Dekanatsausschuss

Aktuell

Alle Berichte

Aktuell

Alle Berichte

Gottesdienste

sonntags

Stationen Im Leben

Taufe

Konfirmation

Hochzeit

Jubiläen

Tod und Trauer

für  Dich

Gebete & Segensworte

Andachten & Predigten

Begleitung & Seelsorge

Stationen im Leben
leer
… für dich:
Andachten und Predigten
sich treffen und …
… gemeinsam lesen
… jung sein dürfen
… kind sein dürfen
… und Musik machen
Posaunenchor
Kirchenchor

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Sich treffen

Evangelische Landjugend:
… in Wald
… in Stetten

KiGo

Senioren

Frauen
… in Stetten
… in Wald

Männer
… in Stetten
… in Wald

… für Dich

Musik machen …

Kirchenchor Wald

Singkreis Stetten

Gottesdienste

Traditionelle Gottesdienste

Besondere Gottesdienste

Stationen im Leben

hier demnächst mehr

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Untermenü-Überschrift

Seenlandkirche
Aktionen am Brombachsee
Im Sommer:
Gemeinde am Campingplatz
Konzert
Kinderaktionen
… sich treffen:
Kinder
Jugend
Mitten im Leben: -NähstubenTeam -TechnikTeam
Senioren
für Familien
Musik machen: Posaunenchöre – Pfofeld – Thannhausen Kirchenchor Pfofeld Projektchor Thannhausen
Gott begegnen …
… traditionelle Gottesdienste
… Gottedienste für Kinder
… etwas andere Gottesdienste
Stationen im Leben
Taufe
Konfirmation
Hochzeit
Jubiläen
Tod und Trauerfeier
… für Dich
Gebete Lieder & Texte
Predigten
Begleitung und Seelsorge

Ansprechpartner/innen

Kirchenvorstände

Orte in den Gemeinden

St. Michaelskirche

Bartholomäus Kirche

Gemeinderäume

Pfarramt

… sich treffen

Ev. Landjugend

Seniorennachmittage

… Musik machen

jetzt & für  Dich …

Gebete & Segensworte

Andachten & Predigten

Begleitung & Seelsorge

… sich treffen

Seniorenkreis Unterwurmbach

Ev. Landjugend

EV. Landjugend Aha

EV. Landjugend Pflaumfeld

EV. Landjugend 
Unterwurmbach

Musik machen

Posaunenchor Aha

Posaunenchor Pflaumfeld

Posaunenchor 
Unterwurmbach

Liturgischer Chor Aha

Gott begegnen …

Gottesdienste

Kinderkirche

…  im Leben …

Taufe

Konfirmation

Hochzeit

Jubiläen

Tod und Trauerfeier

Abendmahl

jetzt & für dich …

Gebet & Segen

Andachten & Predigten

Seelsorge

Termine und Berichte

Orte

Gemeindehaus

Jugendräume

Aktive Menschen

… in den Kirchenvorständen

… Ansprechpartner
in Gruppen und Chören

… im Pfarramt

Urlaubskirche anders …

Ansprechpartner/rinnen

Kirchenvorstand Absberg

Orte in den Gemeinden

Gebete in Angst, Schwermut und Einsamkeit

Wer betet, betet mit anderen zusammen.
Das nimmt uns nicht das Gefühl der Einsamkeit, wie wir es in bestimmen Momenten erleben.
Und damit meine ich nicht nur die dunklen Momente, sondern beispielsweise ganz banale Situationen
wie das Gebet im Restaurant oder vor einem Bewerbungsgespräch.
Wer heute am Mittagstisch ein Kreuzzeichen macht und ein Gebet murmelt,
der kann sich sehr schnell allein und einsam vorkommen.
Doch hinter dieser Einsamkeit können wir die Gewissheit finden, verbunden zu sein,
vielleicht sogar genau in diesem Augenblick, auch wenn wir keinen um uns herum sehen. (…)
Wir sind verbunden mit unzähligen Menschen weltweit, oft über Konfessionen und Religionen hinweg. (…)
Jedes Gebet stimmt ein in den weltweiten Gebetschor und ist zugleich individuell, hat seine eigene Note.
Das echte, lebendige Gebet, das Gebet, das berührt,
kommt direkt aus unserem Leben und gleicht deshalb nicht komplett dem Gebet eines anderen. (…)
Nur durch die Individualität in der Gemeinschaft schafft das Gebet die Kraft, jede Einsamkeit zu durchbrechen.
Weil wir das Gefühl haben, aus der Gemeinschaft heraus in einer besonderen Beziehung vor Gott zu stehen und zu sprechen,
fühlen wir uns angenommen,
angehört und angehörig im besten Sinne des Wortes.

© Notker Wolf „Ich denke an Sie. Die Kunst, einfach da zu sein“, in Zusammenarbeit mit Simon Biallowons, Herder Verlag, Freiburg 2020

Nicht preisgegeben
Zur Ruhe kommen möchte ich, Herr, du mein Gott,
denn ich bin unruhig wie einer,
der auf der Flucht ist.
Gehetzt bin ich wie ein Tier,
dem eine Meute Hunde nachjagt.
Meine Gedanken wirbeln umher
wie ein Haufen dürrer Blätter,
den der Sturm auseinanderpeitscht.
Fern vom Gelingen sind meine Tage,
und in den Nächten finde ich keinen Schlaf.
Sei mir Zuflucht!
Was mich umtreibt, nimm in deine Hände,
denn du, Gott, bist es,
der die Dinge meines Lebens ordnet.
Ich bin nicht preisgegeben blinder Schicksalsmacht.
Du birgst mich und lässt mich bei dir zu Hause sein.
Du begleitest meinen Weg auf dieser Erde.
Ich möchte, Herr, dass manchmal mich dein Atem streift,
damit ich spüre: Du bist da.

Sabine Naegeli

Gott, du hast mich ins Dasein gerufen,
mir einen Auftrag gegeben für mein Leben,
einen Auftrag, den sonst niemand erfüllen kann.
Ich habe eine Sendung fürs Leben.
Vielleicht erkenne ich diese Sendung nicht deutlich,
doch einmal wird sie mir klar werden.
Nicht unnütz oder wertlos bin ich ins Dasein gestellt,
sondern als Glied einer langen Kette,
Brücke zwischen Menschen und Generationen.
Gott, mir ist das Gute aufgetragen:
Dein Werk zu vollenden,
Frieden zu bringen,
Gutes zu tun,
der Wahrheit zu dienen,
dein Wort zu leben,
wo immer ich bin, wo immer ich sein werde.
Sende Du uns dazu Deinen Heiligen Geist,
damit uns unsere Sendung gelingt.

von den Fidschi-Inseln

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aueund führet mich zum frischen Wasser.
Er erquicket meine Seele.
Er führet mich auf rechter Straßeum seines Namens willen.
Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,fürchte ich kein Unglück;
denn du bist bei mir,dein Stecken und Stab trösten mich.
Du bereitest mir einen Tischim Angesicht meiner Feinde.
Du salbest mein Haupt mit Ölund schenkest mir voll ein.
Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.

Psalm 23

Gott, zu dir rufe ich in der Frühe des Tages.Hilf mir beten und meine Gedanken sammeln zu dir; ich kann es nicht allein.
In mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht; ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht;
ich bin kleinmütig, aber bei dir ist die Hilfe; ich bin unruhig, aber bei dir ist der Friede;
in mir ist Bitterkeit, aber bei dir ist die Geduld; ich verstehe deine Wege nicht, aber du weißt den Weg für mich.

Dietrich Bonhoeffer

Wenn unsere Tage verdunkelt sind
und unsere Nächte finsterer
als tausend Mitternächte,
so wollen wir stets daran denken,
dass es in der Welt die
große segnende Kraft Gottes gibt.
Gott kann Wege aus der Ausweglosigkeit weisen.
Er will das dunkle Gestern
in ein helles Morgen verwandeln – zuletzt
in den leuchtenden Morgen der Ewigkeit.

Martin Luther King

Mein Gott, ich zweifle oft an mir.
Ich soll das Gute wagen.
Warum ist  meine Kraft so schwach,
durchbrochen vom Verzagen?
Und dennoch bleibe ich an dir
im Schönen wie im Schweren.
Du leitest mich nach deinem Rat
und nimmst mich an in Ehren.

Detlev Block

Lass nichts dich bedrängen.
Lass nichts dich beängstigen.
Alles verändert sich. Gott allein bleibt.
Geduld erreicht das Ziel.
Dem, der Gott hat mangelt es an nichts.
Gott allein erfüllt all unsere Bedürfnisse.

Hl. Teresa von Avila

Was kränkst du dich in deinem Sinn und krämst dich Tag und Nacht?
Nimm deine Sorg und wirf sie hin auf den, der dich gemacht.
Hat er dich nicht von Jugend auf versorget und ernährt?
Wie manches schweren Unglücks Lauf hat er zurückgekehrt!

Paul Gerhardt

Gott beschützt mich.
Gott sorgt für mich, er gibt mir alles, was ich für mein Leben brauche.
Gott gibt mir genug zu essen und zu trinkenund ich kann mich erholen.
Durch Gott kann ich mich freuen.
Gott zeigt mir den richtigen Weg.Er steht mit seinem Namen hinter uns.
Und auch wenn ich krank oder traurig bin, habe ich keine Angst.
Denn du bist bei mir.
Ich kann deine Stimme immer hören,
und du hilfst mir, wenn ich in Gefahr bin.
Das tröstet mich.
Du lädst mich immer ein,und ich kann immer zu dir kommen,
aber auch Leute, die ich nicht mag, sind dann da, und bei dir finden wir Frieden.
Für dich sind wir Könige, und du bist lieb zu uns.
Das tut uns gut. Gott wird mein Leben langimmer bei mir bleiben.
Und ich werde immer bei Gott bleiben.

Petra Müller (Übertragung Psalm 23)

Ohn dich wir hätten keinen,
der uns hier trägt und hält.
Wir aber sind die Deinen
vom Anbeginn der Welt.
Du bist der große Treue
im Leben und im Tod.
Wir bergen uns aufs neue
in dir, du unser Gott!
Brüdergemeinde 932,2

Ach Gott, verlass mich nicht! Ich ruf aus Herzengrunde:
Ach Höchster, stärke mich in jeder bösen Stunde.
Wenn mich Versuchung plagt und meine Seel anficht,
so weich nicht von mirt. Ach Gott, verlass mich nicht!

Salomo Franck

Du Hauch, der durch das Weltall weht
als Gottes stille Majestät,
du aller Lichter reinstes Licht,
erleucht uns Herz und Angesicht!
Komm, Gottes Friede, Gottes Mut,
komm, stille Kraft, die nimmer ruht;
komm, gieße deinen Gnadenschein
in Seele, Sinn und Herz uns ein!

Ernst Moritz Arndt

In deine Hände lege ich meine unruhigen Gedanken,
meine wirren Gefühle, mein Leben.
In deinen Schoß lege ich meinen müden Kopf,
die Früchte meines Tuns, meine Sorgen.
Unter deinen Mantel lege ich meinen schutzlosen Leib,
meine verwundete Seele, meinen angefochtenen Geist.
In deine Hände leg ich meine Freunde, meine Feinde, mein Leben.

Losungen 2012, S.118

Ist mir angst, so flehe ich zu dir, mein Gott. Ob ich auch nichts sehe, du bist da in Not.
Du bleibst mein Erretter, du erhörst mein Schrei`n; wirst in Sturm und Wetter Fels und Burg mir sein.

Johann Christoph Blumhardt

Der du allein der Ewge heißt und Anfang, Ziel und Mitte weißt im Fluge unsrer Zeiten:
bleib du uns gnädig zugewandt und führe uns an deiner Hand, damit wir sicher schreiten.

Jochen Klepper, EG 64,6

Der 24. Psalm, neu gesprochen

Du großer Gott, hilf mir hinaus,
hinaus aus meiner inneren Gefangenschaft.
Befreie mich von meinen Sorgen und den Ängsten
die gierig meine Lebenskraft verbrauchen,
so dass ich nur noch schwach und furchtsam bin.
Lass mich den Weg in Deine Schöpfung wagen,
die Du so schön und liebevoll geordnet hast.
Schenke mir Augen für die Fruchtbarkeit der Erde,
die Lebenskraft der Meere
und die schroffe Wildheit Deiner Berge,
dass ich sie sehe und bewundere
und nicht mehr nur auf mich bezogen bin.
Mache mir Lust auf gute Wege,
die mich zu segensreichen Orten führen,
wo alles Laute in mir endlich stumm wird
und meine Zunge sich zu Deinem Lobe löst.
Und öffne meine fest verschlossnen Türen für alles Gute,
was schon lange anklopft, um mich hinauszuführen in die Freiheit.
So viele Menschen reichten mir schon ihre Hände!
Sie fanden gute Worte, lächelten mich an, und ich hab mich zurückgezogen, misstrauisch und verkrampft und angespannt.
Heile mich, Gott, das bitte ich von Herzen.
Befreie mich, damit ich leben kann.

Pfarrer Dr. Holger Forssman

Wenn sich die dunkle Nacht der Schwermut um meine Seele legt und alles Leben aus mir weicht,
lass mich in deine Hände fallen, Gott, denn du bist meine Zuflucht.
Alle Kraft ist dein: die Kraft zu bergen und zu trösten.
Du lässt es Tag werden in mir, und im Morgengrauen werde ich erkennen: du warst Gefährte meiner Nacht.

Sabine Naegeli

Dunkel scheinen mir die Tage, und ich sehe oft kein Licht.
Gott, erhöre meine Klage, sei uns nah, verlass uns nicht!
Lass die Hoffnung in uns wachsen: Leben schafft sich wieder Raum.
Und das Holz des Kreuzes Jesu wird für uns zum Lebensbaum.

Renate Schiller

Barmherziger Herr Jesus Christus, zieh uns zu dir;
denn wenn du nicht führst, können wir nicht folgen;
gib uns einen starken und willigen Geist,
ein trotz aller Widerstände furchtloses Herz,
um zu glauben und zu tun, was recht ist.
Verleihe uns eine unerschütterliche Hoffnung,
damit wir um deinetwillen vieles ertragen können.

Jan Hus

Wir kommen vor dich, inmitten all dessen, was uns täglich in Atem hält.
Erfrische uns mit deiner Gegenwart. Erneuere deinen Energien in uns.
Reinige uns von allem, was dein Ebenbild in uns verzerrt.
Lass uns aufleben,
lass unseren Durst gestillt werden aus den Tiefen deiner Liebe.

Sinfonia Oecumnica

 

Nächste Veranstaltungen

Vorabendgottesdienst Pfr. Matthias Knoch
Gräfensteinberg: Kirche St. Martin
Gottesdienst Pfr. Matthias Knoch
Gräfensteinberg: Kirche St. Martin